In Folge der aktuellen Beschränkung auf notwendige Arztkontakte stellen wir - zunächst bis zum 20. April - ästhetische Behandlungen ein.

Jedoch halten wir uns mit hautärztlich-chirurgischer und ästhetisch-chirurgischer Kompetenz für dringend notwendige Hautoperationen bereit. So entlasten wir große Kliniken bei ihrer Konzentration auf das Coronavirus (CoViD-19).                                     >>>>>>

Sie können uns Montag bis Freitag 
von 10:00 bis 14:00 telefonisch erreichen: 
(0351) 312 900
 
oder 24/7:        
info@medical-well.de

Kontaktformular

Wir sind für telefonische Beratungen und Terminabsprachen  bereit. Bestellungen unserer Pflegeprodukte für gesunde und irritierte Haut so wie für Wunden und Narben bearbeiten wir.

Bitte verhalten Sie sich umsichtig und bleiben Sie gesund. 

Das Team der MEDICAL WELL CLINIC DRESDEN ist hoffentlich bald wieder für Sie persönlich da.

Auf Wiedersehen in Gesundheit!

konzessionierte Fachklinik
 i 

Herzlich Willkommen in der konzessionierten Fachklinik für Venen- und plastische, ästhetische Chirurgie am Blauen Wunder.

Gesundheit und gutes Aussehen sind wesentliche Bestandteile eines glücklichen und erfüllten Lebens. Zu unserem Verständnis einer fortschrittlichen und nachhaltigen - ästhetischen - Medizin gehört es, beide Faktoren nicht isoliert, sondern ganzheitlich zu betrachten. Dieses gesundheits-orientierte Leitbild bildet die Grundlage für maßgeschneiderte Behandlungskonzepte auf höchstem medizinischen Niveau.

Wir laden Sie herzlich ein, unsere Klinik auf diesen Seiten näher kennen zu lernen. Darüber hinaus stehen wir Ihnen selbstverständlich für eine individuelle und sensible Beratung zur Verfügung.



Ihre Medical Well Clinic








http://www.jameda.de/dresden/kliniken/medical-well-clinic-dresden-konzessionierte-fachklinik-fuer-plast-aesthetische-chirurgie/bewertungen/71105580000_2/?utm_content=BWlast&utm_source=Kunden-Homepages&utm_medium=Badges&utm_term=71105580000&utm_campaign=Badges

Medizinisch notwendige Behandlungen in der
MEDICAL WELL CLINIC DRESDEN

    • Venenerkrankungen (auch bei drohenden Thrombosen)
    • Verdacht auf bösartige Hautveränderungen
    • akute Verbrühungen oder Verbrennungen bis ca. 30 x 30 cm Fläche
    • behindernde Narben jeder Art und Größe
    • Entzündliche (auch infektiöse) Hauterkrankungen, auch mit Haarausfall
    • Magenballon-Therapie mit individueller und KI-gestützter Ernährungsempfehlung; Gewichtsreduktion mit Schonung der Körper-Zellmasse (Muskulatur); 18 Jahre Erfahrung
    • Schmerzhafte Arthrose mit regenerativer Therapie (wenn Gelenkprothesen nicht infrage kommen oder die Endoprothese in die Zukunft verschoben werden soll)
    Die regenerative Behandlung schmerzender Gelenke verbunden mit massiver Gewichtsreduktion mit einem Magenballon potenziert sich im Erfolg.

    Alle Behandlungen mit der bekannten Absicherung gegen Infektionen.
    Wir bestellen Patienten einzeln zur Behandlung. Eingang und Ausgang der Klinik sind getrennt. Das Risiko einer COVID-19-Infektion ist hier geringer als in Ansammlungen von Patienten mit vielen unausweichlichen Begegnungen.

    Gesetzliche Krankenversicherungen übernehmen die Kosten gelegentlich auf Antrag. Berufsgenossenschaften übernehmen öfter regenerative Therapien bei Narben Behandlungen. Private Krankenkassen treten nahezu immer ein.


           Interessantes          

    • Eigene Erfahrungen aus der Welt der ästhetisch-plastischen Chirurgie sowie Tipps zu Gesundheit und Ernährung finden Sie hier.
    • Medical Well Clinic Dresden hilft bei behindernden (Brand) Narben Der TV-Sender MDR brachte die Dokumentation einer Brandverletzten Patientin, die in einem Zentrum für Brandverletzte behandelt worden war.  Dort machte sie insgesamt 45 Operationen durch, davon 9 OPs am Hals, mit schmerzhaften Verbandswechseln und zum Teil lebensgefährlichen Infektionen. Wir fanden einengende Narben Stränge, die eine Beweglichkeit des Halses einschränkten. Die Halswirbelsäule schmerzte. Die Möglichkeiten der üblichen Chirurgie bei Brandverletzten waren erschöpft. Eine letzte dort durchgeführte Maßnahme – die Transplantation von Kunsthaut am Hals – war wegen einer Infektion fehlgeschlagen. Zu diesem Zeitpunkt stellte sich die Patientin erstmalig in unserer Klinik vor. Wir haben einen therapeutischen Kurswechsel eingeschlagen. Eine bereits seit etwa zehn Jahren gut erforschte Möglichkeit der Behandlung drängte sich auf: Das chirurgische Needling. Seit Februar 2011 ergänzen wir das Needling ...
      Veröffentlicht um von Michael Meinking
    Beiträge 1 - 1 von 15 werden angezeigt. Weitere anzeigen »